GS Vellberg (Druckversion)
Autor: Herr Feldmann
Artikel vom 09.05.2020

Öffnung des Schulbetriebes

Die Schule öffnet wieder im 14-Tage-Rythmus

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der Grundschule Vellberg.

Das Kollegium und ich freuen uns sehr, dass der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird. Natürlich wird er nicht so sein, wie vor der Schulschließung , doch die schrittweise Öffnung ermöglicht es, die Kinder im 14-Tage-Rhythmus in der Schule zu unterrichten und bei Ihnen Zuhause für etwas Entspannung zu sorgen. Um es vorweg zu nehmen: Es geht in den letzten Wochen vor den Ferien nicht um Noten und um Versetzungsfragen. Vielmehr ist es uns wichtig, dass das schulbegleitete Lernen Wissenslücken minimiert und die Kinder auf einen guten Übergang in das kommende Schuljahr vorbereitet. 

Einen genauen Plan, wann welche Klasse in die Schule und wieder zurückkommt, werden wir Ihnen separat zukommen lassen. Diese Meldung soll Sie darüber informieren, dass wir alles vorbereitet haben, damit ihre Kinder unter den notwendigen Hygienemaßnahmen 3 Unterrichtsstunden in den Fächern Deutsch, Mathematik und Sachunterricht erhalten. 

Maskenpflicht werden wir in den Bussen verlangen und bei der Ankunft bis an den Tisch. Wichtig sind uns die Abstandsregeln und die regelmäßige Händereinigung.  

Kinder gehen einzeln auf die Toilette, verlassen oben das Gebäude und betreten es wieder durch den unteren Eingang. Die Pause haben wir zeitversetzt gestaffelt, so befinden sich nicht alle Schüler auf einmal auf dem Pausenhof.

Geben Sie bitte Vesper und Getränke mit, denn wir werden aus Sicherheitsgründen den Trinkbrunnen geschlossen halten.

Aus den Klassen 2 bis 4 haben wir 3 Gruppen gebildet, aus den Klassen 1 sogar 4. Wir sind auch in der glücklichen Lage, den Klassen 4 Präsenzunterricht von täglich 4 Stunden bereitzustellen. In der neugebildeten dritten Gruppe befinden sich Kinder aus Großaltdorf sowie Lorenzenzimmern, weil die ja mit dem Bus fahren müssen und wir die Busfahrpläne berücksichtigen müssen. 

Den Eltern aus den Wohnorten Kreuzäcker, Markgrafenallee, Dürrsching, sowie Talheim bitten wir sehr, dass Sie Ihre Kinder zu Fuß in die Schule schicken. Das halte ich für machbar, wenn Sie die Strecke schon einmal mit abgelaufen sind. Auf eine Stelle weise ich besonders hin. Zeigen Sie Ihrem Kind, wie es beim Städtle sicher über die Eschenauer Straße kommt. Dann können die Kinder am Freibad vorbei zur Schule gelangen. Fußmärsche zur Schule werden übrigens von zahlreichen Verkehrs- und Gesundheitsexperten dringend ans Herz gelegt. 

Ab Montag, 18. Mai bis zu den Pfingstferien am 29. Mai, werden zunächst die Klassen 4 2 Wochen lang die Schule besuchen. 

Nach den Pfingstferien, ab 15. Juni, erwarten wir in der ersten Woche die Klassen 1 und 3, danach eine Woche lang die Klassen 2 und 4 und so immer im Wechsel. 

Das bedeutet, dass die Klassenstufe 1 und 3, sowie 2 und 4 immer im Wechsel an der Schule sind und eine Woche lang zuhause bleiben müssen.

 

Wir können jetzt noch nicht abschätzen, wie wir das Schuljahresende gestalten werden. Fest steht allerdings, dass wir alle nichtunterrichtlichen Aktionen (Eltern AG, Ausflüge, Wanderungen etc.) nicht durchführen dürfen. Die offiziellen Richtlinien entnehmen Sie bitte aus der Website des Kultusministeriums unter: www.km-bw.de.

 

Den detaillierten Elternbrief werden wir Ihnen zeitnah zukommen lassen. 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Markus Feldmann und das Kollegium

 

 

 

http://www.gs-vellberg.de/index.php?id=53&L=0